Das Schulwesen in Frankreich

Die Sekundarstufe I [allemand]

Nach der Grundschule werden alle Schüler ab 11 Jahren ohne Eingangsprüfung in die Bildungseinrichtung der Sekundarstufe I (Collège) aufgenommen. Hauptziel der Sekundarstufe I ist, dass alle Schüler das gemeinsame Fundament der Kenntnisse und Kompetenzen erreichen.
Sie bereitet die Schüler ebenfalls auf den weiteren Schulgang allgemeinbildender, technischer oder berufsorientierter Art vor.

Unterricht

Der Unterricht der Sekundarstufe I ist in folgende Fächer aufgeteilt: Französisch, Mathematik, Geschichte-Erdkunde-Sozialkunde, Biologie und Naturkunde, Technik, bildende Kunst, Musik, Sport, Physik-Chemie, zwei moderne Fremdsprachen und fachübergreifende Kunstgeschichte.  Die Lernziele werden in landesweiten Lehrplänen festgelegt.

Aufbau

Die vier Pflichtjahre der Sekundarstufe I (Sixième - Cinquième - Quatrième - Troisième) sind in drei Phasen unterteilt.

Sixième: Die Anpassungsphase

Ziel ist eine Festigung der in der Grundschule erworbenen Kenntnisse und eine Einführung in die Arbeitsmethoden der Sekundarstufe I.

Insbesondere durch Kontakte zwischen Grundschule und Sekundarstufe I wird der Aufnahme der Schüler besondere Aufmerksamkeit gewidmet.
Jeder Schüler hat wöchentlich zwei Stunden individueller pädagogischer Begleitung. In der Sixième wird der Unterricht der Fremdsprache fortgesetzt, die die Schüler in der Grundschule angefangen haben zu erlernen. In sog. „Zweisprachen-Klassen" fängt der Unterricht einer zweiten modernen Fremdsprache an.

Cinquième und Quatrième: Die zentrale Lernphase

Ziel ist, den Schülern die Möglichkeit zu bieten, „ihre Kenntnisse, ihr Know-how und ihr Sozialverhalten" zu vertiefen und verbessern. Diese Phase zeichnet sich durch zusammenhängenden Unterricht über zwei Jahre und stufenweise Ergänzung des Lehrplans um Wahlfächer aus. Alle Schüler haben die Gelegenheiten, Berufe und Ausbildungsgänge kennenzulernen.
In der Cinquième beginnt der Physik- und Chemieunterricht. Auf freiwilliger Basis können die Schüler den Lateinunterricht belegen, der in der Quatrième und Troisième fortgeführt wird.
In der Quatrième wählen die Schüler eine zweite moderne Fremdsprache oder eine regionale Sprache.

Troisième: Die Orientierungsphase

In dieser Phase werden die in der Sekundarstufe I erworbenen Kenntnisse abgerundet und es erfolgt die Vorbereitung auf die allgemeinbildenden, technischen oder berufsbildenden Zweige der Sekundarstufe II (Lycée).

Der Unterricht in den in der Quatrième unterrichteten modernen Fremdsprachen wird fortgeführt. Außerdem können die Schüler auf freiwilliger Basis eine klassische Sprache (Griechisch) oder das Modul „Berufsvorbereitung" belegen, das an drei Wochenstunden unterrichtet wird.Abgesehen davon können die Familien für ihr Kind eine „berufsvorbereitende Troisième" beantragen, deren Lehrplan mit der Entwicklung eines berufsbildenden Ausbildungsprojektes am Ende der Sekundarstufe I kombiniert wird.

Am Ende der Troisième legen die Schüler das Diplôme national du brevet [DNB] ab, das die in der Sekundarstufe I erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen bewertet und die Beherrschung des gemeinsamen Fundaments der Kenntnisse und Kompetenzen bestätigt. Bei der Endbenotung werden die Noten des gesamten Schuljahres berücksichtigt und es werden drei schriftliche Prüfungen in den Fächern Französisch, Mathematik, Geschichte-Erdkunde-Sozialkunde und eine mündliche Prüfung in Kunstgeschichte abgelegt.
Schüler, die zu Beginn der Sekundarstufe I große Schulprobleme haben, können im Rahmen der angepassten allgemeinbildenden und berufsorientierten Unterrichtsmodule (sections d'enseignement général et professionnel adapté (SEGPA)) während der vierjährigen Sekundarstufe I eine persönliche Betreuung mit angepasstem Lernrhythmus und einer Berufsvorbereitung erhalten.

Am Ende dieser Schulzeit, deren Lerninhalte auf den Lehrplänen und Kompetenzen für die Sekundarstufe I basieren, legen die Schüler das allgemeinbildende Zertifikat (Certificat de formation générale - CFG) ab, manche legen auch das DNB ab.

 

Letztes Update: 27 Mai 2013
Diesen Artikel teilen
fermer suivant précédent